Besucherzähler  

Heute50
Gestern57
Woche209
Monat630
Insgesamt86877
   

Spielberichte

+++ 1. Heimsieg in der Pfalzliga für mC trotz durchwachsener Leistung

Details Ihren 1. Heimsieg in der Pfalzliga feierte die mC-Jugend der HSG Mutterstadt/Ruchheim beim Spiel gegen die mC1 des TV Offenbach. Dem Team von Siggi Schantz und Luca Schweiger reichte eine durchwachsene Leistung zum glücklichen Sieg. Die erste Hiobsbotschaft gab es bereits vor dem Spiel - Nicolay Winheim (TW) fällt mit einem Mittelfußbruch für mindestens die komplette Hinrunde aus.
Vor allem in der Deckung gelang es dem Gegner immer wieder, durch einfachste Körpertäuschungen und Kreuzungen die offenstehende Abwehr der HSG zu überwinden. Dabei erzielten die Offenbacher immer wieder leichte Treffer von außen, vom Kreis und nach Durchbrüchen im Spiel 1 gegen 1.
Nach einem zunächst ausgeglichenen Spielbeginn, konnten sich die MuRu’s bis zur 15. Spielminute auf 5 Tore Vorsprung absetzen. Leider wurden trotz des sicheren Abstands unnötige Fehlwürfe und Fehlpässe seitens der Füchse vom Gegner taktisch zu Anschlusstoren genutzt. Mit der offensiven Manndeckung der Offenbacher, kam die HSG immer schlechter zurecht. Somit ging es mit einem Spielstand von 17:17 in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste endete. Im 1 gegen 1 wurde um jeden Zentimeter gekämpft, statt besser postierte Mitspieler einzubeziehen. Durch Fehlwürfe der Gegner, konnten sich die Füchse dann in der 32. Minute auf 22:18 absetzen. Dieser Vorsprung wurde bis zur 41 Minute wieder leichtfertig verspielt (27:26). Ein Team-Time-Out sollte helfen, die Mannschaft jetzt neu zu justieren. Mehr Bewegung im Angriff und mehr Zugriff in der Abwehr, wurde gefordert. Bis zur 48 Spielminute stand die Abwehr der HSG nun kompakter - ließ nur 2 Tore, trotz Unterzahl auf dem Feld, zu. Es wurde endlich agiert, nicht nur reagiert. Die Gäste sahen sich gezwungen ihre Team-Time-Out beim Spielstand 28:26 zu nehmen. Die Crunchtime begann und beide Mannschaften trafen zum Spielstand 30:29 in der 49. Spielminute. Daraufhin scheiterte der TV Offenbach zwei Mal in Folge an Torwart Auriel Piller. Dies wussten die Füchse zu nutzen und trafen im Gegenzug zum 31:29. Der TVO verkürzte zwar 15 Sekunden vor Ende zum 31:30. Die HSG ließ sich aber nicht mehr beeindrucken und traf über ihren stärksten Spieler Simon Leonhardt (13) mit der Schlusssirene zum 32:30 Endstand.
Der Jubel über den hart erkämpften Sieg war groß. Das Ergebnis offenbart die Abwehrschwächen der HSG Mu/Ru jedoch schonungslos. Mit einer solchen Leistung, vor allem in der Verteidigung des eigenen Tores, wird es schwer werden, die nächsten Spiele erfolgreich für sich zu gewinnen. Im Angriff versteift man sich nur auf die körperliche Überlegenheit im 1 gegen 1, statt den Ball laufen zu lassen, sich zu bewegen und als Team aufzutreten.
Es spielten: Piller, Aurel (TW), Leonhardt, Simon (13 Tore), Frost, Marlon (8), Matt, Simon (5), Johannes, Matthias (3), Kelleter, Fynn-Lennart (2), Marx, Philipp (1), Yilmaz, Tan, Bosbach, Patrick, Acar, Junus, Osburg, Jannis, Kreiselmaier, Jonas.
   

Termine  

Informations-
veranstaltung Freundeskreis
04.12.2019 im Clubraum TV Ruchheim
Maedchen Handball mit Herz und Hand
Wir suchen handballbegeisterte Mädchen in allen Altersklassen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Einfach mal im Training vorbeischauen

Die MuRu-Elternvertretung
Infos hier

   

Aktuelles  

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim