#stopwar #standwithukraine #handballagainstwar

Spielberichte

+++ Damen 1 stecken deutliche Heimniederlage ein +++

Details Am vergangenen Donnerstagabend empfingen die Damen 1 die HSG Lingenfeld/Schwegenheim in der Ruchheimer Halle. Vor Spielbeginn nahmen sich die MuRus fest vor, die schlechte Leistung aus dem Hinspiel wieder gut zu machen. So war die Ansprache vor Spielanpfiff klar: Vorne wie hinten wollte man wach und konsequent agieren und sich nicht von der schnellen Spielweise der Gäste beirren lassen.
Leider konnten die MuRus diese Vorgaben nur streckenweise umsetzen und so hatte das Heimteam bereits nach 14 Spielminuten einen Rückstand von 6 Toren aufzuholen (5:11). Durch schöne Anspiele an den Kreis und bessere Absprachen in der Abwehr schaffte man es, sich innerhalb von 5 Minuten auf drei Tore heranzukämpfen (9:12). Nach dieser kurzen Erfolgsphase konnten die MuRus allerdings 10 Minuten lang keinen Treffer mehr im gegnerischen Tor unterbringen und so stand es zur Halbzeit 9:14.
Anstatt in der zweiten Hälfte gemeinschaftlich das Ruder herumzureißen, wurden die HSG-Damen zunehmend unkonzentrierter und ließen somit 19 weitere Gegentore zu. Selbst konnte man nur 11 Treffer entgegensetzen, sodass nach Schlusspfiff ein deutlicher Endstand von 20:33 auf der Anzeigetafel stand.
Es spielten: Schettler & Werle (Tor), Hörl (2), Buchert (2), Schuch (2), Wittmann (4), Ottenritter (2), Jülly (2/1), Dörr (3/1), Demir (1), Hild, Feldmann (2/1).
   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim