Spielberichte

+++Männer 1 verlieren knapp in Schifferstadt+++

Details Ohne etliche Stammspieler und nur 9 Feldspielern, inklusive Trainer Bitz, der sich kurzfristig noch ein Trikot angezogen hat, verlieren wir unser Nachholspiel mit 28:27 gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt.

Die ersten Minuten erinnerten stark an die Partie in Rodalben: Im Positionsangriff kein Spielfluss, lediglich Einzelaktionen, die selten zum Erfolg führten. Die Defensive zeigte sich etwas besser als die Offensive, jedoch weit von der Form gegen Kaiserslautern entfernt. Den zwischenzeitlichen 5 Tore Rückstand (12:07 21. Minute; 13:08 23. Minute) verkürzten wir bis zur Pause auf ein Tor zum 15:14. Hauptsächlich die Tore und heraus gefangenen Bälle von Norbert Mielenz, brachten uns zurück ins Spiel.

In der 2. Halbzeit stabilisierten wir uns vor allem in der Defensive, saubere Spielzüge waren weiterhin äußerst selten zu finden. Das Spiel stand auf Messers Schneide, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. In der 50. Minute musste Routinier Daniel Arentz aufgrund der 3. 2-Minuten Strafe das Feld verlassen, sehr bitter. Beim 27:24 zwei Minuten vor Ende schien das Spiel schon so gut wie verloren. In den letzten Minuten zeigten wir nochmals einen starken Kampfgeist, die Wurffalle 10 Sekunden vor Ende funktionierte, sodass uns ca. 8 Sekunden für den letzten Angriff zum Ausgleich blieben. Coach Bitz bekam kurz hinter der Mittellinie, ein aus unserer Sicht strittiges Stürmerfoul abgepfiffen. Die 2. Saisonniederlage war besiegelt.

Das Spiel ging sicher nicht in den letzten Minuten verloren, in denen uns ein wenig das Spielglück fehlte, sondern im miserablen Positionsangriff. Lediglich ein guter Norbert Mielenz reicht in der Pfalzliga einfach nicht aus um Spiele zu gewinnen. Das mussten wir schon vor 2 Jahren schmerzlich feststellen. Den restlichen Spielern ist schwer ein Vorwurf zu machen, mit nur 2 echten Auswechselspielern ist ein schwacher Tag von 1 bis 2 Spielern einfach nicht auszugleichen. In 3 Wochen haben wir im Rückspiel die Chance auf Revanche. Wir hoffen, dass auch der verletzte Spieler der Gastgeber bis dahin wieder dabei ist und wünschen ihm eine schnelle Genesung.

Mit der Niederlage ist die Meisterschaft wieder spannend. In 2 Wochen geht’s zum extrem schweren Auswärtsspiel zu den TSV Iggelheim - Die Handballer, bei einer Niederlage wäre wieder alles offen.
Es spielten: Repp und Sosin im Tor; Mielenz 9; Bappert 5; Arentz 5 (3/2); Maslowski 3; Spiess 2; Kretzer 1; Pfohlmann 1; Bitz 1; Straub;

   

Charity-km-Challenge  

Endstand: 

 Team  km  €/km Ges
feste Spenden 4520,00
D1 1562  0,60  937,20 
D2 1007 0,67 674,69 
D3 291 0,60 174,60 
H1 1471  0,40 588,40 
H2 556 0,50 278,00 
H3 1917  1,20 2300,40 
Hby 682 1,00 682,00 
wB 707  0,60 424,20 
wC/D 560 0,19 106,00 
wE 92 0,50 46,00 
mA 511  0,10 51,10 
mB 1176 0,39 461,60 
mC 568 0,30 170,40 
mD 327  0,40 130,80 
mE 296  1,30 384,20 
F 128 0,35 44,80 
Minis 363 0,70 254,10
"Einzel"     1081,40
F&F 856   136,73
 Summe  13070    13447,23

 F&F: Family & Friends

"Einzel" sind Spenden
für einzelne MuRus.

   

Aktuelles  

   
© 2013 HSG Mutterstadt-Ruchheim